StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginPrivate Nachrichten
Spannung Pur...
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
Gruppen
 Profil
 FAQ
 Suchen


Anmelden
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
KalenderKalender
Partner
free forum

Hier gehts zur RPG Topliste Fantasy Science-Fiction Topliste Hier gehts zur ENDANGERED FREEDOM Topliste Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Hier gehts zur Topliste

Teilen | 
 

 20.01.2012

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   Fr Jan 20, 2012 11:31 am

Léon sah dem Treiben zu, als das Feuer im Kamin anging machte er die Kerze wieder aus, zwar brachte sie etwas mehr licht doch wollte er sie für später aufsparen wenn sie mal keinen Kamin hätten.

Dann fing er wieder an in seiner Tasche zu suchen, irgendwann holte er die Paar Dosen herraus die sie noch hatten und das Messer zum Öffnen.
"was möchtet ihr denn ?" fragte er in die Runde, wobei der Inhalt der Dosen sowieso gleich war.
Er fing an eine zu öffnen und reichte sie Julian zum aufwärmen.

Als dieser die Dose nam ging er zu wyatt und Nicholai, setzte sich neben Nicki und atemte durch.
Léon spührte, jetzt wo sie sich auszuhen konnten wie die Erschöpfung durch den Körper schlich, grade wollte er seine Tasche abnehmen um etwas herrauszuholen als er merkte wie ihm schwindlig wurde.

Ohne noch etwas sagen zu können, kippte er zur Seite gegen Nicholai, rutschte vom Stuhl auf dem er saß, sackte langsam in sich zusammen und blieb neben Nicholai auf dem Boden liegen.


Zuletzt von Léon Roger am Sa Jan 21, 2012 3:47 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 20.01.2012   Fr Jan 20, 2012 11:40 am

Sein Fuß fühlte sich un mittel bar nach dem der Schuh aus wahr, besser sich an. Und lange musste er nicht mehr warten.Schon duftete es nach Essen. Sein Mund wurde wässerig. Er konnte sich doch noch beherrschen. Da hörte Wyatt einen plumps, ganz in seiner Nähe. Was wahr das.Mussten sie schon wieder um ihr Leben rennen? "Was wahr das?" Kam es besorgt von Wyatt. Es hatte schon einen lauten bums gegeben. Schnell wahr das Essen auch schon vergessen.
Nach oben Nach unten
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   Sa Jan 21, 2012 10:44 am

Ncholai schreckte zusammen als Lèon zusammen sackte, sodort war er neben diesen auf dem Boden und schüttelte ihn leicht, sanft zog er dessen Kopf in seinen Schoss und bekam Tränen in die Augen. „Lèon..wach auf...wach doch bitte auf..so helft mir doch!“ Kam es weinent,wütend und besorgt zugleich. Julian kniete kurz darauf neben ihn und beide hoben Jul auf,trugen diesen in das andere Zimmer und legten Lèon aufs Bett. Julian deckte ihn zu.“Er ist total erschöpft, er atmete..er braucht nur etwas ruhe und vor allem schlaf.“ Nicholai nickte nur besorgt und blieb neben Lèon sitzen während Julian sich zu Wyatt gesellte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 20.01.2012   Sa Jan 21, 2012 10:59 am

Nach dem es einen lauten knall gab, Nickolai baht um hielfe.Es wahr wohl jemand um gekippt vor Erschöpfung. Das wahr ja was. Ein gewusel von Geräuschen. Es regte Wyatt innerlich auf. Doch blieb er da wo er wahr. Wie konnte das geschehen? Sein Bein ruhend auf den Stuhl gelegt, wartete er ab, was weiter geschah. Die Wärme des Feuers stieg nun in den Räumlichkeiten auf. Es wahr, als ob Wyatt wieder zu Hause sei. Sein Bauch wahr am knurren. Doch das Gefühl der Wärme wahr da. Und schnell wahr auch wieder Freiden in der Gruppe. Jeder von ihnen wahr geschwächt. Doch zu sammen hielten sie es durch.
Nach oben Nach unten
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   Sa Jan 21, 2012 11:08 am

Léon hörte weit weg jemanden sprechen, die Stimme kam ihm bekannt vor doch konnte er nicht antworte.
Benommen merkte er wie er bewegt wurde und schließlich wieder zur Ruhe kam.

Langsam kam er wieder zu sich, er hörte jemanden neben sich, leise weinen. Es dauerte bis er seine Augen wieder öffnete aber nur schwer offen halten konnte. Langsam wanderte er mit einem Blick über die Decke der Holzhütte, an der Wand entlang und nach ein paar Regalen traf er mit seinem Blick auf Nicholai.

Léon lächelte schwach und sah ihm in die Augen.
"Nicholai..." flüsterte er leise und stark französisch betont, er atmete einmal durch und versuchte sich aufzurichten, doch sackte er wieder zurück als er merkte das er nicht die Kraft dazu besaß.
"Bitte,.. wein nicht,.. ich.. ich mag es viel lieber wenn du lächelst"
flüsterte er nach einem kurzen Moment wieder zu Nicholai, schloss die augen und schluckte schwer was durch den trockenen hals weh tat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 3:57 am

Lèon wurde langsam wach als Nicholai noch seine Hand vor den Augen hatte und vor lauter Sorge weinte. Er atmete schwer und trotz seiner Tränen begann er als er seinen Namen hörte ganz leicht zu lächeln, es war als wenn jemand ihm eine große Last von seinem Herzen nahm.
„Ich..ich mache mir dich nur Sorgen um dich..die anderen sind am kochen.ich bringe dir gleich etwas von der Suppe ja? Die wird dir bestimmt gut tun.“ Er lächelte und stand langsam auf, auch er würde etwas essen, nur solange Lèon so da lag hätte er nichts runter bekommen können, doch außer ihm wusste das ja niemand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 4:07 am

Léon lächelte schwach als er von Suppe hörte. Suppe wärmt, hatte seine Mutter immer gesagt wenn ihm Wintertags kalt war und sie ihm eine kochte.

Und gerade zitterte Léon unaufhörlich was durch die Decke kaum zu sehen war. "danke,.. das.. ist lieb von dir" anwortete er etwas kraftlos und hatte mühe bei sinnen zu bleiben.

"Was.. was ist passiert ?.. wieso bin ich im Bett ?" fragte er, da seine Erinnerungen da aussetzten wo er sich neben Nicholai hinsetzen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 4:18 am

Nicki stand vor dem Bett und sah zu Lèon herab. „Hey..alles okay du warst zur Seite weg gesackt..bleib einfach liegen ich bringe dir etwas zu essen ja? Du musst nun erst mal wieder zu Kräften kommen.“Dann lächelte er kurz und ging zu den anderen in die kleine Wohnküche. Julian und Kim waren gerade dabei die über dem Kaminfeuer gewärmte Suppe in Schüsseln zu verteilen. Kim brachte Wyatt eine Schüssel und lächelte Nicki zu. Er erwiederte das lächeln und trat an Julian. „Kann ich bitte für mich und Lèon auch etwas haben,er ist wach geworden.“ Julian nickte und antwortete „Ja klar..ich dachte mir doch das er den Kopf nicht in den Sand steckt..sag ihm von uns allen gute besserung.“ Dabei schüttete Jul Suppe in zwei Schüsseln die er Nicki reichte.
Nicki nahm die zwei Schüsseln entgegen,lächelte und langsam ging er mit einem „Danke“ wieder zurück über den kleinen Flur ins Zimmer zu Lèon. Spike schlief brav vor dem Kamin im Schlafzimmer den Julian nachdem man Lèon rüber getragen angemacht wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 4:28 am

Léon lächelte wieder leicht als Nicki aus dem Zimmer verschwand.
Er blieb liegen und versuchte das Zittern zu unterdrücken, als er jedoch merkte das er dadurch nur nochmehr verkrampfte hörte er auf dagegen anzukämpfen.

Eins, zwei Minuten später sah er auch schon Nicholai wieder herrein kommen und sich neben ihn setzen.

Léon sog luft durch die Nase ein und kurze zeit später hatte er den Duft der Suppe eingeatmet. "hmm.. das riecht lecker" flüsterte er leise und versuchte sich aufzurichten, im Liegen, schien es ihm schwer suppe zu essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 4:32 am

Nicholai setzte sich als Lèon sich aufrichtete so neben ihn das Lèon sich an seinen Rücken anstützen konnte. Vorsichtig reichte er ihm dann eine der beiden Schüsseln. „Ja riecht echt lecker..“ kam es nun etwas erleichtert und schon löffelte er drauf los, es war eine Hühnersuppe mit kleinen Muschelnudeln. Im Alltag nie etwas besonderes gewesen, aber mittlerweile schon fast ein besonderes Sonntagsessen. Man lernte seid zwei Monaten das wenige zu schätzen was man hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 4:38 am

Léon lehnte sich dankbar an Nicholai an, schon merkte er wie die Wärme von Nicholai zu ihm herrüberkam und er sich leicht ankuschelte.

Er griff die Schüssel und einen Löffel und fing an zu essen. Mit jedem Löffek Suppe merkte er wie ihm wärmer wurde und das Zittern weniger.
"Tut mir leid ich... wollte dich nicht erschrecken und.. ehm... danke das.. du bei mir bleibst"..
kam es dankbar von Léon. Er löffelte weiter und hatte bald schon die Schüssel geleert die er dann auf dem Boden und atmete durch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 5:54 am

Nicki löffelte hungrig an seiner Suppe, langsam lehnte sich Lèon an und beide genossen ihre Suppe. Als Lèon ihn ansprach lächelte er und nickte. „Du würdest doch auch bei mir in der Nähe bleiben oder?..ehm..geht es so? Kannst du essen oder soll ich dir dabei helfen?“ er drehte seinen Kopf und versuchte dabei Lèon an zu sehen. Er suchte regelrecht nach dessen Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:12 am

Léon lächelte etwas verlegen "natürlich... " flüsterte er mit seinem französischen Akzent zurück.

Als Nicholai dann fragte ob Léon auch richtig sitzen und essen konnte, spührte er wie sich Nicholai zu ihm drehte.
Léon hatte grade die Schüssel beiseite gestellt, so konnte er sich ohne Probleme auch zu ihm drehen, rutschte dabei aber an Nicholais Seite herrab und landete mit seinem Kopf in Nicholais Schoß.

"huch..." kam es überrascht als er runterrutschte. Verlegen und schon etwas schüchtern schaute er zu Nicholai hinauf der grade noch so seine schüssel Suppe festhalten konnte. "verzeihung ich ehm... " entschuldigte er sich leise und schaute nicholai in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:17 am

Nicholai erschrak als Lèon abrutschte. „Oh alles okay?“ kam es schnell als Lèon auf seinem Schoß liegen blieb sah er verlegen zu ihm herab. „Ehm..scho..schon okay...“ kam es leise und beschähmt, er schob seine Hand aus, wagte es ganz kurz über dessen Haar zu streicheln als er sie auch sogleich wieder zurück zog. Was hatten ihm nur diese blauen Augen angetan?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:27 am

Léon schloss seine Augen für einen Moment als die Hand durch seine Haare fuhr. Ganz vorsichtig holte sog er Luft durch die Nase und bekam ganz schwach den Duft von Nicholais Haut in die Nase.

Verlegen schaute er hoch, war es ihm wohl bewusst wo er da mit dem Kopf gelandet war und nickte. "ja ehm.. nichts passiert." antwortete er leise und schaute Nicholai weiter an.

Für einen Moment flackerte das orange gelbe Licht der kerze in seinen Augen und brachte sie nochmehr zum leuchten.

"Du.. du hast schöne Augen,.. hab.. hab ich dir das schon gesagt ?"
flüsterte er leise und verlegen darüber das er sich das grad traute zu sagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:34 am

Nicholai sah zu Lèon mit großen Augen herab. „Wi..wirklich? Fndest du?“ kam es, voller Neugier ob er es verstanden hatte oder ob es nur Einbildung gewesen wäre. Suchend blickten Nicholais Augen in die von Lèon als auch Julian ins Zimmer trat und er verlegen zu dem großen Jungen in der Tür sah. „Seid leise..wir haben eben draußen einen Schatten gesehen..wir wissen nicht was es war.“ kam es flüsternd. Nicholai nickte nur stumm und sah ängstlich zu Lèon herab als Julian zurück zu Wyatt lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:42 am

Léon nickte verlegen auf Nicholais Nachfrage, doch bevor er etwas sagen konnte stand Julian in der Tür.

Als dieser sagte das draußen Schatten wären und sie leise sein sollten schaute er wieder zu Nicholai hoch dem die Angst aus den Augen zu lesen war.
"hab keine Angst, wir.. wir sind hier bestimmt sicher das.. ist bestimmt nur ein Tier.. oder die Sträucher." flüsterte er leise und versuchte Nicholai aufzumunter, auch wenn er selber Angst bekam bei dem Gedanken möglicherweise bald wieder ums Leben kämpfen zu müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 6:53 am

Wyatt wahr angespannt und versuchte sich nicht zu rühren, als Schatten enddeckt wurden, die draußen zu sehen wahren. Seine Suppe auf sein Schoss ruhend versuchte er seine Luft inne zu halten. Wahren sie wieder in Gefahr, oder wahr das alles nur Einbildung? Hatte dieses Haus eine Hintertür in der Not? Wyatt wusste nicht genau, ob er schnell genug durch ein Fenster klettern könnte. Mit leister Stimmer versucht er zu erfahren, was vor sich ging. "Was geschieht da? Was ist da?" Seine Angst stiegt und Adrenalien pumpte durch sein Blut. Mit sein Bein währe er immer noch nicht schnell genug bei einer Flucht. Doch wollte er nicht seine Freunde in Gefahr bringen. "Ihr dürft keine Rücksicht nehmen. Lasst mich einfach hier." Kam es leise von Wyatt. Er bereitete sich auf das, was vor ihm stände Mental vor. Sollen die übrigen ihre Chance zur Flucht bekommen. Wenn er nur wüsste, was da vor sich ging.
Nach oben Nach unten
Julian Fels
Admin
avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 7:36 am

Julian der vorsichtig hinter der Gardine nach draußen sah drehte sich nachdem er Wyatts Worte hörte um und legte diesem eine Hand auf die Schulter. „Hey..sowas will ich nie wieder hören ja? Wir halten zusammen und helfen uns Gegenseitig,hier bleibt keiner zurück.“ Kam es leise und freundlich von Jul. „Bis jetzt hat sich nichts mehr bewegt, also keine Sorge..es kann auch nur ein Harmloses Tier gewesen sein.“ Er setzte sich auf einen Stuhl neben Wyatt und blickte weiter aus dem Fenster.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tripods-rollenspiel.forumieren.com
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 7:37 am



Nicholai hatte wirklich etwas Angst, er nickte nur Stumm zu Lèons Worten und sah zu Spike, doch dieser lag weiterhin vor dem Kamin und schlief. Wenn wirklich etwas gewesen wäre hätte dieser dich sicherlich Alarm geschlagen oder? Er atmete durch und sah wieder zu Lèon,ein sanftes lächeln das er ihm schenkte ehe er tief durchatmete.“Wird schon alles gut werden oder?“ fragte er flüsternd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 7:46 am

Léon lauschte, hörte was Julian sagt und atmete durch.
Er sah einmal kurz zur Tür und dann wieder hoch zu Nicholai,
"Siehst du.. da ist bestimmt keiner und Spike passt doch auf uns auf oder ?" fragte er lächelt, erhobt sich wieder und stützte sich mit den Händen nach hinten aufs Bett ab.

Wieder sah er Nicholai einen Moment still an, er merkte wie sein Herz grade klopfte und das nichtmal nur von der Angst das dadraußen etwas gefährliches sein könnte.

"Du,.. Nicholai.. danke,.. das... das du mich damals nicht an der Kirche liegen lassen hast,.. ich.. hab.. hab dich sehr gern weisst du" flüsterte er schüchtern und irgendwie unbeholfen als er verlegen wegschaute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 7:50 am

Nicki sah wie Lèon sich wieder erhob und lauschte seinen Worten. „Das selbe hättest du doch auch für mich getan..außerdem hattest du dich doch schon bedankt.“ Kam es leise und freundlich, er schenkte ihm ein sanftes lächeln und zog seine zittrige Hand wieder zurück. „Ich habe dich auch gern..und ja wenn etwas gewesen wäre hätte Spike sicher reagiert er..“ Nicholai zuckte zusammen als Spike mit gebell aufsprang und zur Türe lief. Sein Herz pochte wild und seine Augen sahen Spike nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 8:00 am

Wyatt vernahm die beruhigenden Worte. Doch schienen sie ihm keine Bedeutung zu geben. Er bemühte denn noch gefasst zu bleiben, auch wenn es ungewiss für alle wahr, was da draußen auf sie lauern würde. Es wahr nur so schwer zu begreifen für Wyatt, das alle auf ihn so viel rücksicht nahmen. Er hatte es vor aus gesagt, das er eine Last sein würde. Das schien aber so einer starken Truppe kein ab bruch zu nehmen. Wie könnte er sich verteidigen in der Not. Wenn er doch nur etwas wie ein stock hätte, wo mit er zu schlagen könnte. Hilflos herum zu sitzen hatte etwas auflösendes für Wyatt. Sein Körper wahr da. Nur nicht all seine Sinne. Er hörte in die Nacht hinaus.Durch die Wände der Hütte. Da wahr was.Wahren es Tiere? Es wahr ein unregel mäßiger Klang von Laub, was auf gewühlt wurde. Es konnte denn noch von allem stammen. Tiere und so gar Menschen. Man konnte es nicht raus hören. Immer wieder blieb es stehen. Sein Herz klopfte wie wild. Seine Hand streckte er aus, hilfe suchend nach etwas, was er halten konnte. Etwas, was ihm sagte, ich bin nicht allein in der Dunkelheit. Stumme Tränen der Angst liefen Wyatt seinen Wangen herab. Hätte er nur die Gewissheit, alles würde gut enden.
Nach oben Nach unten
Julian Fels
Admin
avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 8:56 am

Jul immer noch aus dem Fenster blickend und neben Wyatt sitzend erschrak sich und sprang auf als Spike der Hund bellend zur Tür lief. Vorsichtig ging er in Richtung Flur. „Bleibt wo ihr seid..ich sehe nach.“ kam es und seine langsamen vorsichtigen Schritte knarrten unter dem Holzboden,er kam neben dem Hund an,sah zur Türe. „Versteckt euch.“ Flüsterte er und seine Hand ging langsam zum Türknauf, bereit sich zu wehren wenn etwas wäre. Sein Herz raste und er umschloss den Türknauf. Er atmete tief durch, er würde langsam bis drei zählen und die Tür dann abrupt öffnen. Hoffentlich hatten sich Kim,Wyatt,Lèon und Nicholai schon versteckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tripods-rollenspiel.forumieren.com
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 20.01.2012   So Jan 22, 2012 9:17 am

Léon merkte wie er Angst bekam, als der Hund losbellte. Starr schaute zur Tür zu die der Hund lief und bellte.

Geistesabwesend wanderte seine Hand über das Bett Richtung Nicholai, fand den Saum seines Shirts und fuhr weiter auf der Suche nach einer Hand. Als er sie fand, fasste er vorsichtig zu und zog Nicholai mit leichtem Zug zu sich auf das Bett bis dieser neben ihm saß. Nervös legte er die Arme um ihn und spührte wie sein Sein aus Angst gegen die Brust drückte.

"Ich.. ich bin bei dir.. wir passen auf uns auf hörst du ?... " flüsterte er zu Nicholai und irgendwie wohl auch zu sich selber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 20.01.2012   

Nach oben Nach unten
 
20.01.2012
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Allstar-Game 2012
» Anmerkung zu: BVerfG 1. Senat, Urteil vom 18.07.2012 - , 1 BvL 10/10, BVerfG 1. Senat, Urteil vom 18.07.2012 - 1 BvL 2/11 Verfassungswidrigkeit des Asylbewerberleistungsgesetzes und Rechtsfolgen bis zur Neureglung durch den Gesetzgeber
» Notwendige Existenzsicherung bei Auszahlungssperre im Januar 2012 Pfändungsschutz nur noch mittels P-Konto
» Wenn das Jobcenter den Mund nicht halten kann… Bundessozialgericht (BSG) am Mittwoch, 25.01.2012, in Kassel (AZ: B 14 AS 65/11 R
» gedanken an die ex

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tripods-der Widerstand :: Kapitel Eins :: Wie man zusammen wächst :: Januar-
Gehe zu: