StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginPrivate Nachrichten
Spannung Pur...
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
Gruppen
 Profil
 FAQ
 Suchen


Anmelden
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
KalenderKalender
Partner
free forum

Hier gehts zur RPG Topliste Fantasy Science-Fiction Topliste Hier gehts zur ENDANGERED FREEDOM Topliste Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Hier gehts zur Topliste

Teilen | 
 

 21.11. Triptis

Nach unten 
AutorNachricht
Léon Roger

avatar


BeitragThema: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 12:58 am

Nachdem Nicholai und Léon die Tür zur Sarkristei öffneten, suchten sie in dem doch nur leicht beschädigten Raum Vorhänge, Gewänder und anderen Stoff zusammen, suchten sich eine Geschützte Ecke und verbrachten die Nachte angelehnt aneinander mit dem Hund dazwischen in der Kirche.

Léon wachte am Morgen wieder auf, ein kalter Luftzug hatte ihn geweckt und vorsichtig löste er sich von dem Jungen der noch zu schlafen schien. Er stand auf, trank einen kleinen Schluck aus der Flasche die bald wohl leer sein würde und stellte sie wieder verschlossen neben Nicholai.

Er ging zu der Tür, lauschte ob etwas zu hören war. Als dies nicht der Fall war ging er durch die Tür um sich draußen zu erleichtern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: 21.11.2011 in der Kriche von Tripitz   Mo Nov 21, 2011 1:12 am

Nicki bekam mit Hilfe von Lèon die Tür aufgebrochen, hier das Fenster war noch ganz und es zog auch nicht, nachdem man sich umgesehen hatte konnte man Kerzen finden, Vorhänge und die Kutten der Messdiener und des Pfarres. Dick eingemumelt gab es dann einen Beutel voll Hostien, den Leib Christi wie Christen ihn nennen, die abgepackt zu 50 Stück in durchsichtigen Beuteln waren. Ebenso war dort ein 5 Liter Kanister Weihwasser und Weißwein. Es wirkte etwas komisch, aber auch die Kirche musste diese Sachen ja irgendwie auf bewahren oder geliefert bekommen.
Mit einer einzigen Kerze da man ja sonst durch mehr Licht auf sich aufmerksam machen konnte verging der Abend, beide redeten kaum miteinander, zu viel war in den letzten Tagen und Stunden passiert, dennoch als es dunkel wurde und kalt fanden sich die beiden Jungs und der Hund in einer Ecke angelehnt aneinander wieder und schliefen erschöpft ein.


Nicki wurde wach, er wischte sich den Schlaf aus den Augen und sah sich um, wo war der Junge? War er abgehauen? Haben die ihn erwischt? Nein, sonst wäre er doch auch weg, er hörte Schritte und wie die große Eingangstüre ging, Vorsichtig und in Angst versteckte sich Nicki mit seinem Hund in dem Schrank, wo Sie gestern die Kutten fanden und lugte durch das Schlüsselloch, sein Herz pochte wild und er wagte kaum zu atmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis-Kirche   Mo Nov 21, 2011 1:19 am

Léon betrat wieder die Kirche, er war nach draußen gegangen denn auch wenn die Kirche nur noch ein Schatten ihrer selbst war, wollte er nciht unbedingt in der Nächste Ecke sein Territorium markieren.

Immernoch leicht humpelnt ging er durch die Sitzreihen wieder in den kleinen Raum zurück wo er mit dem fremden Jungen die Nacht verbrachte. Langsam schob er die Tür auf, trat in den Raum und schloss die Tür hintersicht wieder.
Léon schaute sich um, der Junge,.. der Hund waren weg. "Wo.. wo sind sie ?" fragte er leise und ängstlich zu sich selber. Er ging ein paar Schritte weiter und blieb in der Mitte des Raumes stehen.
"ich.. war doch nur ganz kurz weg.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 1:23 am

Nicholai konnte nur dunklen Stoff erkennen und hielt dem Atem an, als er dann jedoch die Stimme des anderen Hörte atmete er durch und öffnete die Schranktür.
„Erschreck mich bitte nie wieder, ich hab schon Gedacht du wärst weg und was weiß ich wer da kommt.“ Er lies sich durchatmend nachdem er aus dem Schrank kam an diesem runter rutschen und sah den Jungen erleichtert an. „ Was...was..wo..wo sollen wir nur hin?“ kam es dann einfach wenn auch leise aus ihm heraus. Er zog die Stirn in runzeln und schluckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis-Kirche   Mo Nov 21, 2011 1:27 am

Léon blickte zu dem Junge der aus dem Schrank kam und an diesen runterrutschte. Er wartete noch bis der Hund sich neben den Jungen setzte und ihn anschaute bevor er mit seinem Blick wieder zu Nicholai schweifte.

"Tut.. tut mir leid.. ich musste mal und.. wollt nich unbedingt hier in die Ecke machen." antwortete er ihm und setzte sich mit etwas Abstand neben den Jungen.

"Ich.. ich weiss nicht wohin, hast.. du denn noch andere gesehen ? es.. es können doch nicht nur wir übrig sein oder ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 1:32 am

Nicholai nickte und Atmete durch bei dessen Erklärung. Er schluckte und sah ihn an.

„Nein..niemanden..nicht einen du bist der erste..und..wenn..wenn alle Tot sind? Werden wir..wir auch..sterben? Wir werden doch sterben oder?“

Er wurde immer etwas lauter und man merkte das er kurz davor war in Panik auszubrechen. Er drückte sich an seinen Hund und hatte Tränen in den Augen. Immerhin hatte er den anderen auch weinen sehen, warum sollte er sich nun verstellen? Sein Herz raste bei dem Gedanken das er und der Junge neben ihm wirklich die einzigsten sein sollen, aber alles machte den Anschein das es so wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis-Kirche   Mo Nov 21, 2011 1:38 am

Léon hörte die Worte von dem Jungen, wie er lauter wurde und irgendwann anfing zu weinen. Mit Pflanzen kannte er sich aus, doch mit anderen umgehen konnte er immerschon nur schwer.
Er rückte an den Jungen herran, vorsichtig legte er den Arm um ihn um ihn nicht noch zu verschrecken und drückte ihn noch vorsichtiger an sich, in der Hoffnung ihn etwas trösten zu können und sich vieleicht auch.

"Wir.. wir sterben nicht... wir sind doch noch da oder ?.. und.. es.. es sind bestimmt noch andere da." sprach er leise und versuchte ruhig zu wirken.

"Das.. das ist ein schöner Hund, hast.. hast du ihn schon lange ?.. sieht richtig süß aus wenn er einen anschaut mit den kulleraugen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 1:47 am

Nichoai konnte seine Tränen nicht mehr unterdrücken, der andere setzte sich neben ihn und nahm ihm noch in den Arm, Nicki zitterte,er kannte den anderen doch erst seid gestern. Nicht in der Lage sich auch nur zu bewegen lies er es zu und schluckte.

„Zw..zwei Jahre..hab ich Spike..ja..zwei..Jahre.. a..aber hier können..wir doch..nicht..die..die ganze
Zeit bleiben.o..oder?“

Vorsichtig sah er den Jungen an,bereit sich jeden Moment ab zu stoßen und weg zu laufen, doch derzeit gab es keinen Anlass dafür, doch wollte er ihn gerade wirklich nur trösten? Vorsichtig musterte er den Jungen, konnte man ihm denn wirklich trauen? War er in Ordnung? Denn jeder könnte sich verstellen, das durfte er auch in seiner neuen Klasse so kennen lernen, anfangs waren alle Nett gewesen doch gerade die von denen er es am allerwenigsten erwartet hätte waren die die als erstes über ihn hetzten, ihn einen ganz bestimmten Einblick in die Toilettenschüsseln gaben oder ihm zeigten das man Spucke und Rotz an der Kleidung von ihm wohl besser aus sah. Ja er war nie derjenige gewesen der sich wehren konnte oder wollte. Seine Eltern beide Berufstätig gewesen waren so gut wie nie Zuhause und da er erst her gezogen war kannte er auch niemanden und hatte noch keine Freunde gefunden, allgemein war er eher der Scheue und Zurück haltende und sah in Spike seinen besten Freund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 1:56 am

Léon strich ihm leicht und auch nicht wirklich feste über den Arm.

"Solang schon ?" fragte er leise und dachte daran das er selber nie ein Haustier haben durfte. Doch fand er das dieser Gedanke grade viel zu unwichtig.
Auf die Frage des Jungen schüttelte er den Kopf
"nein ich.. ich glaub hier ist es zu gefährlich... wir.. wir müssen doch auch irgendwann was zu essen und trinken fnden. Das.. was wir hier haben reicht doch nicht ewig."

Selbst etwas verängstigt drückte er sich noch etwas mehr an den Jungen und war dankbar grade nicht alleine zu sein und wenigstens wieder jemanden zu haben der nicht tot war und mit dem er reden konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Mo Nov 21, 2011 2:05 am

Nicki sah langsam zu ihm,er schluchzte.

„A..aber wohin denn? Nichtmal die..die Supermärkte stehen mehr..wo..wo sollen wir denn hin? Wohin geht man wenn so etwas passiert? Ha..haben wir Krieg oder so? Wo..wo geht man dann hin? In..einen Bunker? O..oder wo geht man noch hin?“

Es lag Verzweiflung in seiner Stimme und gerade hatte er jegliche Hoffnung verloren, wie sollten zwei Jugendliche wie er der Junge neben ihm und ein Hund denn bitte Überleben wenn alle anderen Tot sind? Er sah auf die Wasserflasche, hatte gerade eben der Boden gewackelt? Panisch sah er zu der Wasserflasche,das Wasser stand nicht still, sondern die Wasseroberfläche bewegte sich. Er riss die Augen auf. „Sie..sie kommen!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis-Kirche   Mo Nov 21, 2011 6:40 am

Léo, wie er von manchen gern genannt wurde weil sie die Betonung seinen kompletten Namens troz seiner Kürze nie richtig hinbekamen, zuckte zusammen als der Junge aufschrie.
Er starrte auf die Flasche und sah die Wellen auf der Oberfläche des Wassers.

Hektisch stand Léo auf, schnappte sich die Flasche, ein paar Kerzen, die Hostien und noch ein Gewand.
Alles Stopfte er irgendwie in seine Tasche und schaute sich suchend nach den Streichhölzern womit sie am Abend noch die Kerzen anzündeten, welche er in einer Steinecke fand. Auch diese schnappte er sich und stopfte sie in die Umhängetasche.
Die Umhängetasche, die nun mehr an ein braunen Kugelfisch erinnerte warf er sich um die SChulter und sah zu dem Jungen.
"Komm, wir versuchen zu schwinden ok. die... die zerstören nur die Häuser und Straßen vieleicht schaffen... schaffen wir es bis in den Wald ich kenn da ein versteck für,.. wenn... wenn ich mal meine Ruhe haben möchte."

Sprach er sichtlich nervös zu dem Jungen und hielt ihm die Hand hin.
"Bitte,.. ich.. ich hab auch Angst aber vor den Dingern aber... bitte.. ver...vertrau mir ich tu dir nichts"
ergänzte er noch, durch die Nervosität verfiel er in französischen Akzent "S'il vous plaît"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   Di Nov 22, 2011 9:02 am

Nicki wurde panisch, er sah Leòn an, er nikcte und zitternd umschloss er die Leine von Spike. „O..okay..“ doch hatte er nach wie vor Angst, er sah auf dessen Hand aber konnte sie doch nicht ergreifen.“La..lass uns los laufen...bitte..hier...hier finden die uns.“ Kam es ängstlich und schon lief er durch die Kirche und wartete an der großen Türe auf den anderen, rennen konnte er, er war
immer gut in Sport gewesen, doch der andere war noch verletzt und konnte nicht so schnell. „Wo..wohin müssen wir?“ kam es ängstlich und er öffnete langsam die Tür einen Spalt und sah hinaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis-Kirche   Di Nov 22, 2011 9:11 am

Léon humpelte dem Jungen hinterher zur Tür. Dort angekommen schaute er durch den Spalt und versuchte sich zu orientieren.
"Wir,.. wir müssen links rum an der Kirch vorbei und dann bis zum Wald es.. es ist nicht weit"
antwortete er Nicholai und schaute wieder raus.
"hardi !... los lauf" rief Léo deutete wieder in die Richtung und wartete bis der Nickolai mit Spike loslief. er folgte ihm so schnell er konnte und beide machten sich auf dem Weg zur Waldgrenze.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 21.11. Triptis   

Nach oben Nach unten
 
21.11. Triptis
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tripods-der Widerstand :: Kapitel Eins :: Wie man sich fand :: November-
Gehe zu: