StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginPrivate Nachrichten
Spannung Pur...
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
Gruppen
 Profil
 FAQ
 Suchen


Anmelden
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
KalenderKalender
Partner
free forum

Hier gehts zur RPG Topliste Fantasy Science-Fiction Topliste Hier gehts zur ENDANGERED FREEDOM Topliste Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Hier gehts zur Topliste

Teilen | 
 

 20.11. Auf der Suche nach den Eltern

Nach unten 
AutorNachricht
Julian Fels
Admin
avatar


BeitragThema: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 5:05 am

Julian und Kim verbrachten die Nacht in dem Eiscafe, viel schlafen konnte Julian jedoch nicht. Der nächste Tag sah so aus das die beiden sich auf machten, doch auch wenn man es sich nicht vorstellen kann, so dauerte es ewig voran zu kommen, erstens gab es kaum noch Straßen und zweitens war es schwierig mit Rollstuhl und Krücken voran zu kommen, immer wieder mussten Sie Pausen machen und hören in der Ferne die Jagdrufe der Tripoden, ebenfalls war es schwerer sich zurecht zu finden...


Julian schob den Rollstuhl über einen Staubigen Weg, der durch verschiedene Gärten führte, immer wieder waren unter diesem Weg Baumwurzeln das es mühselig war voran zu kommen, da Sie aber schon den ganzen bisherigen Tag gelaufen waren konnte Kim nicht mehr auf Krücken gehen,sondern blieb im Rollstuhl.



Zuletzt von Julian Fels am Mi Mai 01, 2013 6:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tripods-rollenspiel.forumieren.com
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Tripits   So Nov 20, 2011 8:27 am

Nicki hatte ängstlich die Nacht hinter dem Altar verbracht, immer wieder war er weg genickt und wachte verängstigt auf uns sah sich um, wo war er? Bis er sich wieder erinnerte.
Von weiten konnte man hören wie die Tripoden umher stapften. Er schluckte,von dem harten Boden taten ihm sämtliche Knochen weh und so stand er Vorsichtig auf, sein Mund war trocken und er sah sich um, doch das einzige was er an Wasser fand war vorne neben der Eingangstüre in einer Steinschale, das Weihwasser.
Er runzelte die Stirn und griff mit beiden Händen hinein und führte es zu seinem Mund,doch als das salzige Wasser seine Lippen benässte lies er es direkt wieder in die schale, erstens war es Weihwasser, nicht das er sonderlich gläubig wäre, aber dennoch hatte er Respekt der Religion gegenüber und zweitens Salziges Wasser und zudem abgestanden war nicht gerade das was er sich erhoffte.,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 9:01 am

Léon war wiedermal Stunden unterwegs gewesen, hatte wie immer ein paar Pflanzen gesammelt und war auf dem Weg nach Hause. Noch im Wald hörte er Donnern und ab und zu sogar den Boden beben. Erst dachte er ein Gewitter würde aufziehen, was ihn eigentlich wenig beunruhigte und nur etwas schneller gehen ließ damit sich seine Eltern nicht wie immer Sorgen machten.
Am Stadtrand angekommen blieb er stehen und lies seine Umhängetasche fallen. Geschockt blickte er auf ein eingeebnetes Triptis. Alles rauchte und nur noch wenige Häuser standen, doch selbst von diesen waren nur noch leere Wände über.

Geistesabwesend ging er langsam durch die Straßen, stolperte immer wieder über Häuserrest und fiel schließlich hin. Zusammen gekrümmt lag er auf dem was einst ein Bürgersteig war, nach einer Weile setzte er sich unter Stöhnen auf. Mit aufgeschlagenem Knie, zerrissener Hose und aufgeschürften Arm ging er weiter, vor einem Haufen blieb er stehen. Nur an dem zertrümmerten Auto was auf Dach auf der Wiese vor dem Haufen lag konnte er erkennen das hier sein Zuhause gewesen sein musste.

Er kletterte benommen über die Trümmer und suchte, was wusste er selber nicht, doch dachte er sich grade suchen zu müssen. Irgendwann fand er seine Eltern, nur jeweils ein Arm schauten von beiden unter den Trümmern weg, waren kalt und leblos.

Fassungslos setzte er sich neben seine Eltern, zusammengekauert und total still verbrachte er die Nacht in den Trümmern ohne sich zu bewegen, zu schlafen oder auf irgendetwas zu reagieren.
Am nächsten Morgen dann, hörte er wieder dieses Grollen in der Luft. Langsam kam er wieder zu sich. Als der Lärm lauter wurde, kroch er in eine kleinen Hohlraum zwischen den Trümmern als er plötzlich 3 metallene Beine an sich vorbeiziehen sah.

Nachdem dieses Monster wieder weg war und vorher noch andere Häuser die nur noch zur Hälfte standen mit gleißenden Blitzen zerstörte, kroch Léon wieder aus dem Versteck, schnappte sich seine Tasche in die er noch eine halbleere Flasche Wasser und ein angefangenes Brot, was eigentlich total verstaubt war, packte die er zwischen den Trümmern finden könnte und humpelte los die Straße entlang, weg von diesem Monster.

Er humpelte weiter, orientierungslos lief er durch die Trümmer. Ohne die Häuser fand er sich kaum zurecht und merkte teilweise garnicht das er über eingestürzte Häuse lief.
Nach einer Weile, schaute er über einen Haufen Schutt hinweg und erblickte eine kirche die wie ein Mahnmal halb eingestürzt dort stand und über die Trümmer zu wachen schien.
Sein Bein schmerzte wie wild doch kroch die Angst in ihm hoch im freien eine Pause zu machen wärend er aus der Ferne die Geräusche dieser Wesen hörte.

Erschöpft schleppte er sich zur Kirche, mit letzter Kraft schob er eine der schweren Holztüren auf, viel hinein auf den gefließten Boden und blieb entkräftet im Eingang der Kirche liegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 9:06 am

Nick hörte Schritte, mit einigen wenigen Schritten hatte er sich hinter der letzen Bankreihe mit seinem Husky versteckt, sein Herz pochte wild und er zitterte, wer kam da? Er hörte wie sich die Tür öffnete und er schloß die Augen, war es ein Greifer der Tripoden? Er hörte einen Schlag, dann Stille, er brauchte etwas Zeit bis er sich Traute die Augen zu öffnen, Vorsichtig sah er über die Rückenlehne der Holzbank, doch er sah nichts. Etwas mutiger ging er mit dem Kopf etwas höher,doch immer noch nichts. Der Hund zog an der Leine und langsam folgte Nicki ihm, dort lag etwas, nein jemand! Konnte er dich diesem nähern? Langsam ging er weiter, vor dem Körper blieb er stehen und sah herab. Er schluckte und ganz Vorsichtig stubste er diesen mit den Füßen an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 9:19 am

Léon stöhnte leise auf als er den Tritt spührte, er hörte ein Schnüffeln doch reagierte kaum darauf.
Erst nachdem er ein paar Minuten dort lag, drehte er sich auf die Seite, schaute auf die Nase eines Hundes der zu ihm blickte.
Er bemerkte die Leine die nach oben führte, jemand musste sie festhalten, so wanderte er mit dem Blick die Leine entlang, einer Hand, dem Arm und irgendwann in ein Gesicht was nicht danach aussah als wenn es in den letzten Stunden etwas schönes erlebt hätte.
"bitte ..hel.. helf mir" sprach er den Jungen vor ihm mit seiner wie sonnst recht sanften aber grade doch gequälten Stimme an, wobei alles noch durch einen leichten französischem Akzent unterstrichen wurde.
Mehr jedoch brachte Léon nicht herraus, er kippte wieder zur Seite, seine Augen schlossen sich langsam und er blieb regungslos und schwer atment liegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 9:29 am

Nicki sah den Jungen vor sich fragend an, er hörte dessen Worte doch was konnte er tun?
Das einzige war das er ihm die Wunden mit dem Wiehwasser säubern konnte, vorsichtig riss er sich ein Stück des Ärmels ab,tunkte diesen in das Wasser und tupfte Vorsichtig die Wunden ab, strich über dessen Bein und dessen Arm. Die mussten verbunden werden, von daher durfte auch der andere Ärmel dran glauben, doch hier so nahe der Tür konnten sie nicht bleiben, so zog er unter schwerer mühe den Dunkelhaarigen Jungen vor zum Altar, verband ihm mit den Stofffetzen die Wunden und sah zu dessen Wasserflasche, er hatte unendlichen Durst, doch er befeuchtete nur die Lippen des Jungen damit, doch was nun? Er hatte die Nacht schon einmal hier verbracht, es schien doch irgendwie sicher zu sein, also dieser auch wieder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 9:35 am

Léon merkte kaum wie er über den kalten Boden gezogen wurde, ab und zu zuckte er als ihm der Junge die Wunden versorgte doch andere Reaktionen kamen nicht von ihm.

Erst als das Wasser auf den Lippen schonwieder vertrocknet war öffnete Léon langsam die Augen und streifte mit dem Blick über den Hund, dann über seinen Arm und Bein welche mit grünem Stoff umwickelt waren und zum schluss zu dem Jungen der vor ihm hockte.

"Wer... wer bist du ?" fragte er leise, wollte sich bewegen doch fand er keine Kraft dafür und blieb am Altar angelehnt liegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 9:43 am

Nicki sah den Jungen an,dieser Blinzelte und öffnete langsam die Augen und fragte nach seinem Namen. „Nicholai Rochenkow..und das hier ist Spike, wie heißt du? Bist du von hierß Weißt du was hier los ist?“ kam es schüchtern und er rutschte etwas weg, dieser Junge konnte schließlich trotz Verletzung eine Gefahr sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 9:51 am

Léon schluckte schwer, sein Hals brannte von der Trockenheit und dem Staub der Trümmer. Auf die Fragen des Jungen wusste er keine Antwort und schüttelte schwach den Kopf.
"Léon.. Roger... ich.. ich wohne am Waldrand" kam es leise.
Er beobachtete den Jungen der zurückwich, war dort was wovor man sich verstecken musste ? War ihm eines dieser Dinger gefolgt ? Doch Nicholai schaute nicht über den Altar, sondern immer nur zu Léon. Dieser Junge hatte vor ihm Angst.
"Ich.. ich tu dir nichts..." sprach er den Jungen an und blickte wieder auf die grünen Stoffetzen am Arm und dann zu dem Jungen andem dieser Stoff offensichtlich fehlte.
"Danke das.. das du mir geholfen hast"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 9:55 am

Nicki blinzelte, er zog die Beine an sich und legte sein Kinn auf die Knie, neben hin lies sich sein Hund nieder. „ O..okay..“ kam es nur leise und er starrte ihn einfach nur weiter Wortlos an. Der deutete mit seinem Kopf auf die Wasserflasche das dieser wohl besser etwas trinken sollte und umschlang seine Beine mit seinen Armen und wippte leicht vor sich hin. „Ha..hast du auch Angst?“ fragte er dann leise und zwei ängstliche Augen sahen ihn direkt an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 10:04 am

Léon beobachtete den Jungen einen Moment, selbst als dieser mit ihm sprach und auf die Flasche neben ihm deutete lies er seinen Blick nicht von dem Jungen ab und fragte sich grade ob er etwas so beängstigendes ansich hatte oder der Junge vor ihm nur so schüchtern und verängstigt von dem was passiert war wie es schien. Er nickte leicht auf seine Frage hin, schwieg jedoch.

Langsam griff er nach der Flasche, machte mit etwas Mühe den Verschluss auf und trank einen Schluck, spühlte den Staub herrunter und spührte wie der Hals langsam anfing damit aufzuhören zu brennen.

Entlich konnte er wieder richtig Luft holen, atmete ein paarmal durch und schien langsam wieder etwas zu Kräften zu kommen. Vorsichtig schob er dem Jungen die Flasche zu, lehnte sich wieder zurück um ihn nicht noch mehr zu verängstigen und blickte ihn an.
"Du..und dein Hund.. habt doch bestimmt auch Durst oder ?"
sprach er leise aber schon nichtmehr allzugequält zu dem blonden Jungen vor ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 10:07 am

Nicki sah ihn angstlich an, als sich der Junge auf ihn zu bewegte wollte er schon aufspringen und davon eilen,doch er blieb sitzen und sah nach dessen Sätzen zu der Wasserflasche, er deutete ein lächeln an und zog diese zögerlich an sich heran,er öffnete diese und schüttete etwas in seine Hand und hielt es seinem Husky hin der es direkt aus schlabberte, noch einmal tat er einen kleinen Schluck hinein und gab es dem Hund,dann nippte er daran,er trank nicht viel,einen kleinen Schluck und drehte die Flasche wieder zu und lies dieser über den Boden zu dem anderen Jungen zurück rollen.“Da..danke“ kam es leise aus ihm heraus und er musterte den Jungen wieder erneut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 10:14 am

Er beobachtete den Jungen, wie er dem Hund das Wasser gab, selber etwas trank und ihm dann die Flasche über den Boden zurückrollte.
Léon blickte wieder zu dem Jungen der ihn musternd anschaute, atmete durch und schaute sich das was er von seiner Position aus am Altar sehen konnte an.
"Bist.. bist du schon lange hier,.. in der Kirche ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 10:19 am

Nicki atmete durch, er sah den Jungen weiter an.
Als dieser Fragte atmete er durch. „Seid..gestern, ich bin vor diesen Dingern hier her geflüchtet..ich..ich wusste nicht wohin und bin schließlich hier am Altar eingeschlafen..ich..das Haus meine Familie..Trümmer..Tot..deine Familie? Wo..wo ist die?“ Er zitterte, Winter und große Hallen wie dieser Kirche passten einfach nicht zusammen, zumal die Kirche keine Fenster mehr hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 10:26 am

Leo hörte dem Junge zu, blickte ihn traurig an als er merkte das es Nicholai nicht besser ergangen war. Doch als dieser dann fragte wo seine Familie sei, fingen Tränen an über seine Wangen zu rollen.

Erst jetzt fiel ihm auf, dass er vor ein paar Stunden noch mit ihnen Sprach, sagte er wäre bald zurück und nun waren beide Tot. Still weinte er, nach unten blickend und kämpfte mit dem Verlust den er bis grade eben durch den Schock und die Flucht vor den Maschinen verdrängt hatte.

"s.. sie liegen unter... meinem.. zuhause" flüsterte er und zitterte leicht als ein Luftzug durch die Kirche und seinen zerrissenen Sachen zog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nicholai Rochenkow

avatar


BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   So Nov 20, 2011 10:30 am

Nicki sah den Jungen an der weinte,ihm war es also auch so ergangen, er zitterte denn es wurde immer kälter, er stand auf und sah sich um, wo könnten sie denn hin,er sah zu der Tür in der Nähe des Altars,es musste die Sakristei sein, gab es dort nicht die Überhänge des Priesters oder der Messdiener mit denen man sich zudecken oder zusätzlich kleiden konnte? Er ging auf die Tür zu, doch diese war verschlossen,er sah zu dem Jungen herab. „Wü..wü..würdest du mir helfen? Es..es wäre besser wenn wir..wir dort rein gehen würden..“ Kam es leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Léon Roger

avatar


BeitragThema: Triptis   So Nov 20, 2011 10:35 am

Leo wischte sich durch das gesicht, als er wieder aufschaute stand der Junge bereits an einer Tür, versuchte sie zu öffnen doch schien es nicht zu schaffen.

Léon nickte, als der Junge nach Hilfe bittete, stand langsam und etwas wackelig auf und ging zu der Tür. "Klar w.. warte kurz" antwortete er ihm auf seine Frage und lehnte sich an die Tür.
"Aber... wenn sie abgeschlossen ist.. wie sollen wir dann darein ? was... was ist da überhaupt drin ?"
Fragte er leise, wenn er sich mit einem nicht auskannte, dann waren es Kirchen und so hatte er keine Ahnung was dort hinter der Tür sein konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 20.11. Auf der Suche nach den Eltern   

Nach oben Nach unten
 
20.11. Auf der Suche nach den Eltern
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich möchte gern ein neues RPG eröffnen und suche einen Partner
» Suche nach Teilstrings
» Suche nach einem "Familienerbstück"
» Suche nach bestimmer Buchstelle
» [IA] Suche nach Szenario-Karten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tripods-der Widerstand :: Kapitel Eins :: Wie man sich fand :: November-
Gehe zu: